So wie wir Tag und Nacht erleben, haben wir ein Bewusstsein und ein Vor-Bewusstsein.

Meist stößt uns unser Alltag (unser Leben) darauf, dass da etwas drängt, in unser Wach-Bewusstsein aufgenommen zu werden. Gesehen zu werden.

 

Um uns ganzer zu machen, lebendiger, freier - auch wenn es sich vorerst gar nicht so anfühlt.

 

Nicht nur die Welt im Außen ist in einem Shift - auch jede unserer Zellen.

Ich nenne es gerne Die aufsteigende Schwerkraft, denn die Beseelung alles Irdischen drängt ans Licht unseres Bewusstseins.

 

Ich begleite Menschen auf ihrer ureigenen Spur des Inneren Forschens und Wandelns.